Sie befinden sich hier: Home

Holzcluster Salzburg: starke Holzwirtschaft im Bundesland Salzburg [eStrategy by metaconsulting.net]

Lungauer Holzsymposium 2017

12.10.2017 bis 13.10.2017

Unter dem Titel „Holz und Tourismus – eine perfekte Symbiose“ fand am 12. und 13. Oktober 2017 in St. Michael das 3. Lungauer Holzsymposium statt. Der Lungau ist geprägt von einer starken Forst- und Holzwirtschaft in einer intakten Landschaft des Biosphärenparks. Das heimische Holz mit regionaler Wertschöpfung hat in den vergangenen Jahren wieder einen verstärkten Einzug in den Tourismusbereich gehalten, wovon sich zahlreiche Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft überzeugen konnten.

Holz als Gästemagnet

Unter dem Titel „Holz. Chance für den Tourismus“ gab Architekt DI Dr. Herwig Ronacher aus Kärnten einen intensiven Einblick in seine umgesetzten Projekte der vergangenen Jahre. Großteils großvolumige Projekte, die jedoch stark auf das Material Holz setzen. Vom einzelnen Hotelzimmer bis hin zu Schwimmbäderüberdachungen ist alles mit dabei. „Holz ist vielseitig einsetzbar, wenn die Planung von Anfang an mit dem heimischen Material gemacht wird. Auch die Kosten sind nicht höher. Wenn man dann noch bedenkt, dass der Gast die natürliche Holzkonstruktion im Urlaub fühlen kann, führt kein Weg an Holz vorbei“, so Arch. Ronacher. Die Hotels haben mittlerweile immer kürzere Zwischensaisonen, die für Bauvorhaben genutzt werden können. Durch die hohe Vorfertigung bietet sich Holz deshalb auch ideal für die Umsetzung an. „Wir schaffen es mittlerweile Bauvolumen über 5 Millionen Euro in zwei Monaten umzusetzen. Natürlich ist der hohe Zeitdruck nicht immer optimal für die Handwerker, aber durch den hohen Planungsgrad und die Vorfertigung kann Holz seine technischen Vorzüge fehlerfrei ausspielen.“, so Ronacher.

Besichtigungen

Die Verarbeitung von hochwertigem heimischem Holz in der Holzindustrie Hutter, in Fertig- bzw. Halbfertigprodukte, konnten sich Interessierte am Freitag ansehen. Durch die Verwendung von feinjährigem Holz sowie hochmoderne Weiterverarbeitung entstehen hier Produkte höchster Qualität. Gleich nebenan fertigt der Holzbaubetrieb von Matthias Bliem sein eigenes Wandsystem „DHT“. Die Zusammensetzung der Einzelteile für die Wände erfolgt noch händisch und trotzdem kann die Wand mit industriell gefertigten Wandelementen mithalten. Als Schlusspunkt wurden dann noch die Apartments von Anton Di Bora besichtigt. Perfekt ausgelegt für Familien und das Hauptaugenmerk auf Ökologie und Energie gelegt, setzten diese gänzlich auf Holz. 

Holzcluster Salzburg: starke Holzwirtschaft im Bundesland Salzburg [eStrategy by metaconsulting.net]

Unser Bundesland Salzburg ist zu 52% von Wald bedeckt und der nach- wachsende Rohstoff Holz ist eine direkte Einkommensquelle für 20.000 Erwerbstätige.

Die Wertschöpfungskette Holz mit mehr als 1.200 Betriebe bildet einen historisch gewachsenen Cluster. Unter dem Motto "Gemeinsam mehr bewegen, mit der Kraft der Kleinen" ist das Ziel des Holzcluster Salzburg, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Holzbranche zu sichern, auszubauen und zu stärken.

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten, die Ihnen der Salzburger Holzcluster als aktive und informative Plattform biete!