Sie befinden sich hier: Home

Holzcluster Salzburg: starke Holzwirtschaft im Bundesland Salzburg [eStrategy by metaconsulting.net]

Holztechnikum Kuchl erhält den Holzbotschafter

Feierliche Eröffnung des Holztechnikum Kuchls

Am Freitag den 06.10.2017 wurde die Fertigstellung des neuen Schulgebäudes aus Brettsperrholz gefeiert. 200 geladene Gäste aus Politik und Industrie und 400 Schüler durften gemeinsam feiern, dabei wurden auch Einblicke hinter die Holz-Fassade des Holztechnikum geboten. Die Errichtungskosten von 9,8 Millionen Euro teilten sich das Land Salzburg, das Bundesministerium für Bildung und der Fachverband der Holzindustrie.

In zwei Bauabschnitten, die erste Bauphase (Neubau aus Brettsperrholz) konnte bereits im September 2016 abgeschlossen werden, sowie der zweite Bauabschnitt (Generalsanierung des Osttraktes in Holz), konnte gänzlich auf eine Containerlösung verzichtet werden. Dies gelang nur durch die ausgezeichnete Planung durch den Architekten, Arch. Tom Lechner, sowie den hervorragenden Vorbereitungen der Schule selbst. Diese gute Planung und Koordination trug wesentlich zur Einsparung von Kosten und Ressourcen bei.

Übergabe des Holzbotschafters

Im Zuge der feierlichen Zeremonie wurde das Gebäude auch noch mit dem „Holzbotschafter“ ausgezeichnet. Diese hohe Würdigung durch proHolz Salzburg bestätigt die Vorbildwirkung dieses Bauvorhabens. Regionale Wertschöpfung, die Nutzung von heimischen und nachwachsenden Ressourcen, Förderung von nachhaltiger Waldbewirtschaftung sind einige Punkte welche Erfüllt werden müssen um diese Auszeichnung zu erlangen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Nutzern, welche in Holzgebäuden nachgewiesen sind. Holz bindet und vermeidet CO2, darum ist ein Holzgebäude besonders klimafreundlich und ein wertvoller Beitrag für die Zukunft. All diese Kriterien sind für diese Auszeichnung notwendig. Der Holzbotschafter wird an das Gebäude und die Bauherren vergeben, in diesem Fall wurde Wolfgang Hutter als Präsident, DI Johann Blinzer als Direktor und Diplombetriebswirt Hans Rechner als Geschäftsführer eine Urkunde übergeben.
“Wir gratulieren allen Beteiligten zu dem gelungenen Projekt und sind stolz, dass diese einzigartige Schule im Bundesland Salzburg beheimatet ist.“ so Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter, Obmann von proHolz Salzburg.

Holzcluster Salzburg: starke Holzwirtschaft im Bundesland Salzburg [eStrategy by metaconsulting.net]

Unser Bundesland Salzburg ist zu 52% von Wald bedeckt und der nach- wachsende Rohstoff Holz ist eine direkte Einkommensquelle für 20.000 Erwerbstätige.

Die Wertschöpfungskette Holz mit mehr als 1.200 Betriebe bildet einen historisch gewachsenen Cluster. Unter dem Motto "Gemeinsam mehr bewegen, mit der Kraft der Kleinen" ist das Ziel des Holzcluster Salzburg, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Holzbranche zu sichern, auszubauen und zu stärken.

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten, die Ihnen der Salzburger Holzcluster als aktive und informative Plattform biete!