Sie befinden sich hier: Home

Holzcluster Salzburg: starke Holzwirtschaft im Bundesland Salzburg [eStrategy by metaconsulting.net]

„Selber Denken“, Generationen: Über die Jugend und das Alter

 

Begegnungen ermöglichen, Netzwerke initiieren und der Wissensaustausch pflegen sind Aufgaben des Holzcluster Salzburg. Gerne blicken wir aber auch über den Tellerrand hinaus, so möchten wir mit der Initiative „Selber denken“ anregen und sensibilisieren. Unser sogenanntes „Philosophikum“ gibt als etabliert und wird gut angenommen. Unternehmertum und Philosophie sind Spannungsfelder, die zwar im Alltag nicht augenscheinlich sind, dennoch das unternehmerische Handeln prägen. Die Philosophie kann unterstützen, Klärung suchen, die Welt von einer anderen Perspektive aus zu betrachten, ohne dabei vorschnell mit Lösungen aufwarten zu müssen.

Am Donnerstag den 19. April 2018 stellten wir uns dem Thema „Generationen“ im Bildungszentrum St. Virgil. Der Philosoph Bernd Wass führte in bewährter Weise in das Thema ein und regte die Diskussion mit drei Gedankensplittern an.

Jean-Jacques Rousseau, der große französische Philosoph und Aufklärer, war der Auffassung, die Jugend sei die Zeit, Weisheit zu lernen, das Alter hingegen die Zeit, sie auszuüben. Ein Ideal, das die Generationen auf geradezu wundersame Weise verbinden könnte. Doch in unserer betriebsamen Alltags- und Berufswelt kommen wir diesem Ideal nur selten nahe. Wie oft weist die Jugend, ungestüm und vor Kraft strotzend, allen Beistand der Alten zurück; und wie oft ist es nicht die Weisheit, welche die Alten treibt, sondern bloße Eitelkeit.

Ausführlich und intensiv wurde über die Beziehungen der sogenannten jungen mit der älteren Generation diskutiert. Wie gestaltet sich das Vermitteln von Erfahrung und Erprobung, ein Thema welches im Alltag von Unternehmen immer präsent ist. Wie schaut zum Beispiel meine persönliche Beziehung zu mir selber aus? Wie gestaltet sich dabei die geistige Dimension von mir selbst als Mensch, als sozialisiertes Individuum? Gibt es in mir eine erkennbare Demarkationsline von Jung und Alt?

Im anschließenden get together wurde noch angeregt diskutiert, auch abseits des Generationenpfades aber immer auf dem sicheren „Holzweg“. Im Herbst dieses Jahres ist das nächste Philosophikum für die Salzburger Forst- und Holzwirtschaft. .

Holzcluster Salzburg: starke Holzwirtschaft im Bundesland Salzburg [eStrategy by metaconsulting.net]

Unser Bundesland Salzburg ist zu 52% von Wald bedeckt und der nach- wachsende Rohstoff Holz ist eine direkte Einkommensquelle für 20.000 Erwerbstätige.

Die Wertschöpfungskette Holz mit mehr als 1.200 Betriebe bildet einen historisch gewachsenen Cluster. Unter dem Motto "Gemeinsam mehr bewegen, mit der Kraft der Kleinen" ist das Ziel des Holzcluster Salzburg, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Holzbranche zu sichern, auszubauen und zu stärken.

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten, die Ihnen der Salzburger Holzcluster als aktive und informative Plattform biete!